Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist mir ein wichtiges Anliegen. Ich verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich gemäß der gesetzlichen Bestimmungen von EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und Telemediengesetz (TMG).

Wie nahezu jedes Unternehmen verarbeite ich personenbezogene Daten im Vertrieb (Daten von Interessenten) sowie zur Erfüllung vertraglicher Pflichten und zur Leistungserbringung (Daten von Kunden). Auch wenn Sie meine Webseiten nutzen, werden Daten erfasst, die unter Umständen auf Sie als Person bezogen werden können.

Falls ich Daten von Ihnen verarbeite (oder Sie das annehmen), haben Sie das Recht, darüber Auskunft zu verlangen und über die Verwendung Ihrer Daten zu bestimmen. Dafür oder für Beschwerden wenden Sie sich bitte an die unten genannte Kontaktperson. Mehr Informationen über Ihre Rechte finden Sie in diesem Dokument.

Im Folgenden informieren ich Sie im Detail

  • über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung in meinem Unternehmen
  • über die Datenerfassung im Rahmen unserer Website, insbesondere über Art, Umfang, Zweck und Rechtsgrundlage der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten,
  • über die Datenverarbeitung im Rahmen von E-Mail-Kommunikation, Kundenbeziehungen, Pressearbeit, Vertrieb und Marketing
  • sowie über Ihre Rechte u. a. bzgl. Auskunft, Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Löschung, Widerspruch, Widerruf und Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

 

Datenverarbeitung und Datenschutz bei www.martinkarcher.de

Personenbezogene Daten sind Informationen, die auf eine identifizierbare natürliche Person bezogen werden können. Dazu gehören neben Namen, Adresse und Firmenzugehörigkeit z. B. auch E-Mail-Adressen und automatisch zugeordnete Online-Kennungen wie etwa IP-Adressen (IP = Internet Protocol; IP-Adressen identifizieren Geräte in Computernetzen). Die Regeln der DSGVO gelten dagegen nicht für die Verarbeitung von Daten, bei denen die betroffene Person nicht (mehr) identifiziert werden kann, z. B. nach Anonymisierung.

Ich verarbeite personenbezogene Daten gemäß den Grundsätzen der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Das heißt, ich speichere diese Daten grundsätzlich nur, soweit das für die Erbringung meiner Leistungen und die Abwicklung meiner Geschäftsprozesse erforderlich ist, und nur so lange, wie es dafür erforderlich ist oder vom Gesetzgeber her vorgeschrieben wird (gesetzliche Speicherfristen). Entfällt der Zweck der erhobenen Informationen oder endet die Speicherfrist, lösche ich die Daten. Ich gebe personenbezogene Daten nicht an Dritte weiter (mit den unten beschriebenen Ausnahmen), führe keine automatisierte Entscheidungsfindung auf Basis personenbezogener Daten durch und erstelle keine Profile von Personen.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten meiner Nutzer oder ihre Weitergabe an Dritte erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Die Sicherheit Ihrer Daten gewährleisten wir durch umfangreiche Schutzmaßnahmen, darunter die Zugriffskontrolle durch Benutzerverwaltung mit Rechteverwaltung und starken Passwörtern, tägliche Backups und die Absicherung des physischen Zugangs zu unseren datenverarbeitenden Systemen.

Rechtsgrundlage der Datenerfassung: Die DSGVO gestattet mir die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten unter bestimmten Voraussetzungen, die in Art. 6 DSGVO genannt sind. So ist uns die Verarbeitung personenbezogener Daten erlaubt, wenn ich dafür eine Einwilligung der betroffenen Person einhole (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO), aber auch zur Erfüllung eines Vertrages mit der betroffenen Person oder vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO) oder zur Erfüllung rechtlicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO). Und Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO gestattet die Datenverarbeitung dann, wenn das zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist und die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person dieses Interesse nicht überwiegen.

 

Verantwortlichkeit und Datenschutzbeauftragter (Kontakt)

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung bei Martin Karcher und auf dieser Website ist:

Martin Karcher
Cheruskerstraße 19
10825 Berlin, Deutschland
Tel.: +49 30 51 30 53 67
E-Mail: info@martinkarcher.de
Website: www.martinkarcher.de

Bei allen Fragen zum Thema Datenschutz wenden Sie sich bitte an:

Martin Karcher
Cheruskerstraße 19
10825 Berlin, Deutschland
Tel.: +49 30 51 30 53 67
E-Mail: info@martinkarcher.de
Website: www.martinkarcher.de

 

Überblick zur Datenerfassung auf unserer Website

Um Ihnen eine funktionsfähige Website bereitzustellen, diese kontinuierlich zu verbessern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme zu gewährleisten, werden bei jedem Aufruf einer unserer Webseiten durch Sie verschiedene Daten erhoben. Wir führen diese Daten nicht zu einem Profil zusammen und ordnen sie nicht Ihnen als einer durch uns identifizierbaren Person zu. Ich verwende auf meiner Website auch keine eigenen Cookies. Cookies sind Textdateien, die vom Internetbrowser während der Browsersitzung oder für längere Zeit auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden, wenn dieser eine Website aufruft (vorausgesetzt, die Privatsphäre-Einstellungen des Nutzers für seinen Browser lassen das zu). Sie enthalten je nach Anwendung verschiedene Informationen und ermöglichen eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website.

Details zu den konkreten Datenverarbeitungsvorgängen auf unseren Seiten und ihrer jeweiligen Rechtsgrundlage finden Sie in den folgenden Abschnitten.

Bereitstellung der Website

Bei jedem Aufruf unserer Internetseiten erfasst unser Webhosting-Provider, die domainfactory GmbH, Oskar-Messter-Str. 33, 85737 Ismaning („domainfactory“) automatisch Daten vom aufrufenden Gerät und speichert diese Daten in Protokolldateien (Webserver-Logfiles). Diese Daten werden ausschließlich für die Auslieferung unserer Inhalte genutzt. Ich habe darauf keinen Zugriff.

Folgende Daten werden bei Zugriffen gespeichert:

  • Informationen über die aufrufende Anwendung („User Agent“: Browsertyp und Version, eventuell Betriebssystem und Sprache)
  • Die IP-Adresse des aufrufenden Rechners (Besuchers)
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Referer-URLs (Adressen von Webseiten, von denen aus unsere Seiten aufgerufen werden)
  • Aufgerufene URLs (Adressen von Webseiten und Dateien auf unserer Website, die aufgerufen werden)
  • Status-Code.

Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten findet nicht statt. Deshalb erlauben die erfassten Informationen keine Rückschlüsse auf Personen. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung von domainfactory

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung: Die vorübergehende Verarbeitung der genannten Daten durch domainfactory ist technisch notwendig für die Auslieferung unserer Inhalte an das aufrufende Gerät und für die Gewährleistung der Sicherheit der informationstechnischen Systeme. In diesen Zwecken liegt auch mein berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

Speicherdauer, Löschung und Widerspruch: Die erhobenen Daten werden durch domainfactory gelöscht, sobald sie für die genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Die Speicherdauer beträgt 3 Tage.

Ich habe auf die Datenerfassung keinen Einfluss und kann auch keine Löschung vornehmen. Deshalb gibt es keine Widerspruchsmöglichkeit seitens der Nutzer.

E-Mail-Kontakt

Ich biete auf meiner Internetseite Möglichkeiten an, mit mir schnell und bequem in Kontakt zu treten. Wenn Sie über die von mir bereitgestellte E-Mail-Adresse mit mir Kontakt aufnehmen, speichere ich die personenbezogenen Daten, die Sie mir mit Ihrer E-Mail übermitteln, solange das für die Bearbeitung Ihres Anliegens notwendig ist.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung: Die Verarbeitung der mit Ihrer E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten dient der Bearbeitung Ihrer Anfrage und der Klärung sich daraus ergebender weiterer Fragen. In diesem Zweck liegt mein berechtigtes Interesse als Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO).

Dauer der Speicherung, Löschung und Widerspruch: Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Für personenbezogene Daten aus E-Mails ist das dann der Fall, wenn die durch den Besucher eingeleitete Konversation beendet bzw. der davon betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Falls ich so erhobene Kontaktdaten dauerhaft in meinen Systemen speichern möchten, holen ich dafür eine separate Erlaubnis der betroffenen Person ein.

Sie können Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der per E-Mail übermittelten Daten jederzeit widerrufen und ihrer Speicherung widersprechen. Dazu können Sie per E-Mail an die im Impressum angegebene E-Mail-Adresse Kontakt mit mir aufnehmen. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht. Die Konversation kann dann nicht fortgeführt werden.

 

Daten von Kunden und Interessenten

E-Mail-Verkehr

Wenn Sie mit mir per E-Mail kommunizieren, speichere ich Ihre Nachrichten lokal auf meinen Systemen sowie auf den E-Mail-Servern bei meinem Web- und E-Mail-Provider domainfactory. Außerdem speichert domainfactory Meta-Daten zum E-Mail-Verkehr (Sender, Empfänger, Zeitpunkt, IP-Adresse, Größe) vorübergehend in Protokolldateien (E-Mail-Logfiles). Ich habe mit domainfactory einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung: Der Hauptzweck der Datenverarbeitung im Rahmen des E-Mail-Verkehrs besteht in der effizienten Abwicklung und Dokumentation von Geschäftsprozessen. Darüber hinaus speichere ich Daten als Backup sowie im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Archivierung gemäß Handelsgesetzbuch (HGB), Abgabenordnung (AO), GmbH-Gesetz und GoBD (Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff). Die Speicherung der E-Mail-Logfiles dient domainfactory zur Bereitstellung der E-Mail-Funktionen und der Sicherung der informationstechnischen Systeme. In diesen Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Zudem besteht eine gesetzliche Pflicht zur E-Mail-Archivierung (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO).

Speicherdauer, Löschung und Widerspruch: Ich speichere Ihre Nachrichten, solange das für die Bearbeitung des Vorganges notwendig ist bzw. vom Gesetzgeber gefordert wird (Speicherdauer 10 Jahre bei buchhaltungs- und steuerrelevanten Dokumenten). Sie können der Speicherung Ihrer Nachrichten jederzeit widersprechen und ihre Löschung verlangen, sofern keine gesetzliche Verpflichtung zur Speicherung mehr besteht.

Die Speicherdauer der E-Mail-Logfiles beträgt 3 Tage. Die Speicherung erfolgt automatisch durch domainfactory; ich habe auf die Daten und auf die Speicherung keinen Einfluss und können deshalb auch keine Löschung veranlassen.

Kundendaten

Ich speichere in meinen Systemen personenbezogene Daten meiner Kunden, insbesondere Name und Funktion, Informationen zum Unternehmen sowie Daten und Dokumente zu den gewünschten und erbrachten Leistungen (u. a. Anfragen, Angebote, Aufträge, Arbeits- und Abstimmungsergebnisse, Dokumente zur Kommunikation, Rechnungen).

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung: Die Speicherung der genannten Daten ist notwendig, um meine Leistungen zu erbringen, Geschäftsprozesse abzuwickeln und meine vertraglichen Pflichten zu erfüllen (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO). Darin liegt zudem mein berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Zusätzlich holen ich zu Beginn der Zusammenarbeit die Zustimmung der betroffenen Personen zur Datenverarbeitung ein (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 a DSGVO). Für buchungs- und steuerrelevante Dokumente besteht zudem die gesetzliche Pflicht zur Archivierung (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 c DSGVO).

Speicherdauer, Löschung und Widerspruch: Nach Beendigung des Geschäftsverhältnisses lösche ich personenbezogene Kundendaten, es sei denn, ich benötige die Daten für die legitime Dokumentation von Geschäftsvorgängen, es besteht eine gesetzliche Verpflichtung zur Speicherung oder ich habe eine Einwilligung der betroffenen Person zur weiteren Speicherung erhalten. Sie können Ihr Einverständnis zur Speicherung Ihrer Daten jederzeit widerrufen bzw. (unter den genannten Voraussetzungen) die Löschung von Daten verlangen.

Vertrieb und Marketing

Im Rahmen von Vertrieb und Marketing spreche ich grundsätzlich nur Mitarbeiter von Unternehmen an (B2B), keine Privatpersonen. Die erste Kontaktaufnahme meinerseits erfolgt telefonisch. Dabei nutze ich ausschließlich öffentlich zugängliche Kontaktdaten zum Beispiel von der Unternehmenswebsite, erfrage das Interesse an unseren Dienstleistungen und hole das Einverständnis zur Datenverarbeitung ein.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung: Bei erteilter Zustimmung speichere ich Kontakt-, Unternehmens- und Statusinformationen sicher in meinen Systemen, um mit Interessenten zu kommunizieren, sie über meine Leistungen zu informieren, die Geschäftsbeziehung zu entwickeln und den Vertriebsprozess zu dokumentieren. Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung liegt im Vorliegen des Einverständnisses des Betroffenen gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO sowie in unserem berechtigten Interesse an Marketing gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO (vgl. Erwägungsgrund 47 DSGVO).

Speicherdauer, Löschung und Widerspruch: Ich speichere die genannten Daten ohne zeitliche Begrenzung auch nach Beendigung des Geschäftsverhältnisses, damit ich ggf. die Gründe für Ihr fehlendes Interesse nachvollziehen kann und Sie nicht versehentlich erneut kontaktiere. Sie können der Speicherung Ihrer Daten widersprechen und Ihr Einverständnis zur Datenspeicherung jederzeit widerrufen.

 

Ihre Rechte

Falls ich personenbezogene Daten von Ihnen verarbeite (oder Sie das annehmen), können Sie darüber von mir jederzeit unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten Daten verlangen. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Nutzen Sie dazu bitte die im Impressum angegebene E-Mail-Adresse. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Im Einzelnen haben Sie folgende Rechte (Kap.3 DSGVO):

Recht auf Bestätigung und Auskunft

Sie können von mir eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von mir verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von mir gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft verlangen über die Zwecke der Verarbeitung, die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden, eventuelle Empfänger Ihrer Daten, Angaben zu Datenherkunft und Speicherdauer, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling sowie darüber, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. Alle diese Informationen finden Sie auch in dieser Datenschutzerklärung.

Recht auf Berichtigung

Sofern die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die ich verarbeite, unrichtig oder unvollständig sind, können Sie von mir verlangen, dass ich diese Daten unverzüglich berichtige und/oder vervollständige.

Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung

Wenn Sie mir Ihre Einwilligung für bestimmte Datenverarbeitungsvorgänge gegeben haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an mich. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Recht auf Widerspruch der Verarbeitung

Wenn ich mich bei der Speicherung und Verarbeitung von Daten, die Sie betreffen, auf ein berechtigtes Interesse berufe (Rechtsgrundlage Art. 6 f) DSGVO), können Sie gegen diese Datenverarbeitungsvorgänge jederzeit Widerspruch einlegen. Ebenso können Sie einer Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung widersprechen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an mich.

Wenn Sie einer Datenverarbeitung widersprechen, werde ich diese unterlassen. Eine Ausnahme ist nur möglich, wenn ich zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen kann, welche Vorrang vor Ihren Interessen, Rechten oder Freiheiten haben, oder Ihre Daten verarbeiten muss, um Rechtsansprüche durchzusetzen (Art. 21 DSGVO). Wenn Sie einer Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung widersprechen, werde ich diese in jedem Fall unterlassen.

Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

Wenn ich personenbezogene Daten speichere, die Sie betreffen, können Sie von mir verlangen, diese Daten zu löschen. Ich bin dann gemäß zu einer unverzüglichen Löschung Ihrer Daten verpflichtet, wenn einer der folgenden Gründe zutrifft (Art. 17 Abs. 1 DSGVO):

  • Die Speicherung ist für die angegebenen Zwecke nicht mehr notwendig.
  • Sie haben Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen und wir bringen kein berechtigtes Interesse daran vor.
  • Sie haben gegen die Datenverarbeitung Widerspruch eingelegt und ich kann keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung.
  • Die Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Es besteht eine Rechtspflicht zum Löschen nach EU- oder nationalem Recht.
  • Die personenbezogenen Daten betreffen Kinder unter 16 Jahren.

Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung

Wenn Sie aus den eben genannten Gründen nicht wollen, dass ich Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeite, aber auch keine Löschung dieser Daten wünschen, können Sie von mir die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen. Das gilt auch dann, wenn Sie die Richtigkeit Ihrer Daten bestreiten und ich Zeit benötige, Ihre Angaben zu überprüfen, oder wenn Sie der Datenverarbeitung widersprochen haben und dadurch eine Abwägung unserer berechtigten Gründe und Ihrer Interessen und Rechte nötig wird.

In diesen Fällen speichere ich Ihre Daten zunächst weiter, aber werde sie nur dann verarbeiten, wenn Sie dafür Ihre Einwilligung geben oder ich Ihre Daten zur Durchsetzung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte Dritter verarbeiten muss. In jedem Fall werde ich Sie unterrichten, bevor die Einschränkung der Datenverarbeitung aufgehoben wird.

Recht auf Unterrichtung über Dritte

Wenn Sie mir gegenüber Ihr Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung geltend machen, werde ich dies allen Empfängern, denen Sie betreffende personenbezogene Daten offengelegt wurden, mitteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Sie können von mir verlangen, dass wir Sie über diese Empfänger unterrichten.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sollte ich Sie betreffende Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, haben Sie das Recht, sich diese Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen und an Dritte zu übermitteln. Sie können auch eine direkte Übertragung dieser Daten an Dritte zur Verarbeitung verlangen, soweit das technisch machbar ist. Bei Ihrer Ausübung dieser Rechte dürfen Freiheiten und Rechte anderer Personen nicht beeinträchtigt werden.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung von Sie betreffenden personenbezogenen Daten durch mich gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt, steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu. Sie können diese Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde in Deutschland oder aber in dem EU-Mitgliedsstaat Ihres Aufenthaltes oder Ihres Arbeitsplatzes einreichen.